Der individuelle Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Brocken
Der individuelle Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Brocken
Im.Harz.Reisen.de
Im.Harz.Reisen.de 

#Der Oderteich

Eine fotografische Wanderung zum Oderteich,

einem Stausee aus historischer Zeit,

im Nationalpark Harz

Dieser Vortrag zeigt Ihnen Bilder von der schönen und wilden Landschaft um den Stausee ebenso wie Aufnahmen von der technischen Bauweise der historischen Talsperre.
Zu Beginn der Wanderung erleben Sie in Trockenmauerwerk gefasste Gräben wie den Abbegraben und den Flörichshaier Graben. Bald nimmt den Wanderer die Natur eines Bergfichtenwaldes ein. Der Weg führt nun durch urigen Moor-Fichten-Wald mit seiner eigenen Pflanzenwelt. Der Anteil des gefallenen und stehenden Totholzes hat in den letzten Jahren durch den starken Einfall des Borkenkäfers zugenommen. Der natürliche Weg zu einem Bergfichtenwald im Nationalpark hat spürbar begonnen.

 

 

 

 

Die Oder entspringt im Oderbruch, einem Harzer Hochmoor, und speist den nach ihr benannten Oderteich.

Kleine Moorflächen mit Wollgras liegen nahe am Weg. Aus dem Moor gebräuntes Wasser wird bald zu einem Bach, der bei Schmelzwasser größere Steine und Blöcke mit sich führen kann. Er strebt dem Stausee zu. Hier ist die Land- schaft besonders wild-romantisch und vom Wechsel der Hochwasser geprägt.
Entlang der Talsperre erleben wir immer wieder Moorflächen mit kleinen und größeren Fichten. Viele kleine Zuläufe sind durch den Nationalpark Harz angestaut worden, um die natürliche Landschaft wieder herzustellen. Am Spülsaum des aufgestauten Wassers ist immer mehr Granitkies zu sehen, der in großen Bänken das Ufer bildet. Darauf liegen unzählige Granitblöcke, die hier den südlichen Rand des granitenen Brockenmassivs bilden. Das war der Baustoff der Bergleute von St. Andreasberg, als sie von 1714 bis 1722 ein doppeltes Zyklopenmauerwerk aus Granitblöcken zum Stauwerk errichteten.

 

 

 

 

 

 

   Blick auf den von 1714 bis 1722

   erbauten Oderteich

Der Bildbetrachter von heute erlebt anhand der Fotos:


+ Die Bauweise war kühn und ohne Vorbild, in der Höhe und Mächtigkeit des Stauwerks wie in der Art der Ausführung. 

 

+  Die technischen Neuerungen sind auch im gemauerten Striegelhäuschen auf dem Damm und in den nacheinander gebauten zwei großen Ausfluten zu sehen.


+   Der aufgeführte Damm hat eine große Masse und solche Tragfähigkeit, dass über ihn die B 242, die touristisch interessante Harzhochstraße führt. Und darüber fahren täglich 40-Tonner-Lkw´s.

 

+   Die fotografische Begehung des Dammes und seiner wasserführenden Einrichtungen als technisches Know-how Harzer Bergleute in der ersten Hälfte des 18. Jh.

 

 

Die Perle des historischen Wasserbaus im Harz - der Oderteich

(UNESCO-Denkmal Oberharzer Wasserwirtschaft)

Die Wasser des Oderteiches trieben in der Blütezeit des Silberbergbaus von St. Andreasberg bis zu 88 Kunsträder (Wasserräder) für den Bergbau an.

 

 

Der Vortrag ist jedem Freund wild-romantischer Natur und Bewunderer historischer Wasserbauten in Aktion zu empfehlen.

 

Alle Preise n. V.

 

Anmerkung:

Für freundliche Unterstützung wird dem Nationalpark Harz gedankt.

Bei Interesse:

 

kontakt(at)im-harz-reisen.de

Bildergalerie

Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Wernigerode Spätgotisches Rathaus auf dem Marktplatz zu Wernigerode mit neogotischem Marktbrunnen
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Harzer Schmalspurbahnen Historische Dampflok der Baureihe 99 der Harzer Schmalspurbahnen
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Wernigerode Das Krummelsche Haus in der Breiten Straße von Wernigerode
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Goslar Die Kaiserworth am Marktplatz zu Goslar
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Goslar Der Kaiseradler auf dem Marktbrunnen zu Goslar
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Quedlinburg Schloss und Stiftskirche zu Quedlinburg
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Quedlinburg Das älteste Ständerhaus des Harzes in der UNESCO-Stadt Quedlinburg
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Halberstadt Die Martinikirche mit Türmerwohnung (Museum) am Holzmarkt zu Halberstadt
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Bodetal Bonsais grüßen jeden Wanderer - zwei alte Rotbuchen auf Granitfelsen im Bodetal bei Thale
Ihr individueller Reiseleiter + Gästeführer im Harz/Harz Sonnenaufgang über dem Harz
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Im.Harz.Reisen.de webmaster e.goedecke 2018-11-15.