Der individuelle Reiseleiter im Harz
Der individuelle Reiseleiter im Harz
Im.Harz.Reisen.
Im.Harz.Reisen. 

Der Steinharz

Eine fotografische Wanderung durch die Klippen und Felsen des Steinharzes im Nationalpark Harz

Dieser Vortrag zeigt Bilder aus den verschiedenen Felsformationen am Ostrand des Brockenmassivs, der wegen der ungewöhnlichen Ansammlung von granitenen Felsen und zerklüfteten Blöcken auch der Steinharz genannt wird.
In Millionen von Jahren haben gigantische Verwitterungs-prozesse die Deckschichten des Gebirges abgetragen. Dabei ist der Granit eines "verhinderten" Vulkans, eines Plutons, zutage getreten und hat eine Landschaft von schroffer und bizarrer Schönheit herausmodelliert, die ihresgleichen in den deutschen Mittelgebirgen sucht.
Aus den Verfallsschichten des Granits haben sich besonders harte Gesteine, die Härtlinge, erhalten. In den typischen Erosionsformen der Wollsackverwitterung zeigen sich dem Betrachter einzigartige Felsen und Blöcke. Sie veranschaulichen auf beeindruckende Weise, welche Kräfte der Natur über einen langen Zeitraum hier gewirkt haben.

 

 

 

 

 

An den Brockenkindern erlebt jeder Harzbesucher die Wollsackverwitterung des Granits

Inhalt des Bildvortrages ist, die großartige Klippenlandschaft östlich des Brockens mit Bildern einer fotografischen Tageswanderung unterhaltend zu dokumentieren.
Diese Tour beginnt in den Fichtenwäldern eines ehemaligen Wirtschaftswaldes, die heute zum Nationalpark Harz gehören. Von Anfang an beherrschen kleine und große Granitblöcke das Waldbild. Mit zunehmender Höhe erleben wir die offenen Flächen kleiner Hochmoore mit Torfmoos und Wollgras. Ein Bergfichtenwald löst die gepflanzten Fichtenwälder ab. Über die Höhen des Hohnekamms ist vor Jahrzehnten ein schwerer Sturm gekommen und hat den Hochwald geworfen. Zu den Fichtenpflanzungen hat sich ein junger Grauerlenwald gebildet. Auf dem felsigen Gebirgskamm Hornfels- er ist der bizarrste im gesamten Harz - erleben wir eine Felsformation nach der anderen. Sie werden im Harz Klippen genannt. Zeigt sich die erste noch aus Hornfels, so sind alle anderen soweit das Auge reicht aus Granit. Blöcke von gewaltigen Ausmaßen sind zu einmaligen Felsformationen wie von Riesenhand aufgetürmt. Jede Felsengruppe unterscheidet sich unverwechselbar von der nächsten und hat von den Menschen ihren Namen bekommen: Bärenklippe, Leistenklippe, Grenzklippe oder Höllenklippe.

 

 

 

 

      Sonnenuntergang

      nach abziehendem

      Gewitter im Steinharz

 

Östlich davon nennt man einen mit Granitblöcken zugedeckten Berghang seit Menschengedenken die Hölle. Die Landschaft war als Forstgebiet unwirtschaftlich und für das menschliche Auge unwirklich und gehörte in der Phantasie der Waldbewohner in das Reich des Bösen.
Auf dieser fotografischen Wanderung erleben Sie außer den Felsbiotopen auch schöne Waldbilder und die lebendige Welt des Totholzes, das in der Walddynamik eine ursächliche Rolle spielt. Am westlichen Rand des Steinharzes erwandern wir die großen Felsen auf der Höhe und an den Hängen des Renneckenberges.
Dazu gehören die verschiedenen Zeternklippen und die Brockenkinder. Über die beeindruckende Felsengruppe des Ahrensklint und die berühmteren Feuersteinklippen geht eine erlebnisreiche Wanderung in Bildern zuende.

 

 

Dieser Vortrag ist jedem Freund unberührter Natur und bizarrer Felsenlandschaften im Nationalpark Harz zu empfehlen.

 

Mein Preis n. V.

 

Bei Interesse:


kontakt(at)im-harz-reisen.de

Bildergalerie

Der individuelle Reiseleiter im Harz Spätgotisches Rathaus auf dem Marktplatz zu Wernigerode mit neogotischem Marktbrunnen
Der individuelle Reiseleiter im Harz Historische Dampflok der Baureihe 99 der Harzer Schmalspurbahnen
Der individuelle Reiseleiter im Harz Das Krummelsche Haus in der Breiten Straße von Wernigerode
Der individuelle Reiseleiter im Harz Die Kaiserworth am Marktplatz zu Goslar
Der individuelle Reiseleiter im Harz Der Kaiseradler auf dem Marktbrunnen zu Goslar
Der individuelle Reiseleiter im Harz Schloss und Stiftskirche zu Quedlinburg
Der individuelle Reiseleiter im Harz Das älteste Ständerhaus des Harzes in der UNESCO-Stadt Quedlinburg
Der individuelle Reiseleiter im Harz Die Martinikirche mit musealer Türmerwohnung am Holzmarkt zu Halberstadt
Der individuelle Reiseleiter im Harz Bonsais grüßen jeden Wanderer - zwei alte Rotbuchen auf Granitfelsen im Bodetal
Der individuelle Reiseleiter im Harz Sonnenaufgang über dem Harz
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Im.Harz.Reisen.webmaster.e.goedecke.2017-03-06