Der individuelle Reiseleiter im Harz/Brocken
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Brocken
Im.Harz.Reisen.
Im.Harz.Reisen. 

#Goslar+Kaiserpfalz 2018

Thematische Städtetouren sind sehr beliebt im Harztourismus

1000 Jahre Harzer Bergbau in Goslar

 

Am nordwestlichen Harzrand liegt die tausendjährige Kaiserstadt Goslar. Sie gehört seit 1992 zum UNESCO-Welterbe.

 

Vom Parkplatz aus sehen wir die berühmte Goslarer Kaiserpfalz mit den Reiterstandbildern von Kaiser Friedrich I. Barbarossa und Kaiser Wilhelm I. Dieser größte romanische Profanbau nördlich der Alpen ist hervorragend restauriert worden.

 

In stündlichen Führungen kann man das Innere der Kaiserpfalz kennenlernen. Gern führe ich Sie persönlich durch. Der Kaisersaal oder Sommersaal ist mit großen Wandbildern des Düsseldorfer Akademieprofessors Wislicenus im Zeitgeschmack des 19. Jh. ausgestattet worden. Heute dient der Saal auch repräsentativen Empfängen der Stadt Goslar und dem Land Niedersachsen.

 

Über Goslar liegt der "Schicksalsberg" seiner Bürger in historischer Zeit, der Rammelsberg. Der hier seit 968 betriebene Bergbau hat über 1000 Jahre! bis 1988 angehalten, und schon vier Jahre später wurde das Bergbaumuseum unter UNESCO-Schutz gestellt. Das ist ein einmaliger Übergang von Produktion in museale Nutzung und Bewahrung weltweit.


Bei einem Rundgang durch die historische Altstadt sehen wir Patrizierhäuser. Das berühmteste ist das Siemenshaus, Stammsitz der Industriellenfamilie Siemens.

 

In unmittelbarer Nachbarschaft sind sogenannte Kemenatenhäuser zu sehen, die eine Besonderheit in Goslar darstellen. Vom einstigen Reichtum der Stadt, die auch das nordische Rom genannt wurde, zeugen reich verzierte Gildehäuser aus der Renaissance.

 

Die Marktkirche St. Cosmas und Damian mit ihren ungleichen Türmen überragt alles und führt den Besucher aus allen Straßen und Gassen der historischen Altstadt zum Marktplatz.

 

Auf diesem begrüßt uns der Marktbrunnen und als Krone der goldene Reichsadler aus dem 13. Jh. Die "gute Stube" der Goslarer ist von vier Seiten mit Bürgerhäusern aus vier Jahrhunderten umgeben.

 

Zu bestimmten vollen Stunden zeigt sich im Giebel der ehemaligen Kämmerei die Goslarer Bergparade. Es ist ein Glockenspiel zu hören und eine umlaufende Figurengruppe zu sehen,  die an die Geschichte des tausendjährigen Bergbaus in Goslar erinnert.

 

Restaurants und Cafés ringsum laden die Gäste mit Harzer Gastlichkeit zum Verweilen ein.

12-02-2018

Bildergalerie

Der individuelle Reiseleiter im Harz/Wernigerode Spätgotisches Rathaus auf dem Marktplatz zu Wernigerode mit neogotischem Marktbrunnen
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Harzer Schmalspurbahn Historische Dampflok der Baureihe 99 der Harzer Schmalspurbahnen
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Wernigerode Das Krummelsche Haus in der Breiten Straße von Wernigerode
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Goslar Die Kaiserworth am Marktplatz zu Goslar
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Goslar Der Kaiseradler auf dem Marktbrunnen zu Goslar
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Quedlinburg Schloss und Stiftskirche zu Quedlinburg
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Quedlinburg Das älteste Ständerhaus des Harzes in der UNESCO-Stadt Quedlinburg
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Halberstadt Die Martinikirche mit Türmerwohnung (Museum) am Holzmarkt zu Halberstadt
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Thale Bonsais grüßen jeden Wanderer - zwei alte Rotbuchen auf Granitfelsen im Bodetal bei Thale
Der individuelle Reiseleiter im Harz/Harz Sonnenaufgang über dem Harz
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Im.Harz.Reisen.webmaster.e.goedecke.2018-02-10